Nikolaus besucht die Schule

Am Vorabend des Namenstages des Heiligen Bischof Nikolaus bekamen die Klassen eins bis drei der St. Felix Schule in Neustadt Besuch von diesem beliebten Heiligen. Andächtig und begeistert feierten 31 Kinder mit ihren Klassenleitern, Schulbegleitern, ihrer Religionslehrerin und Schulleiter Hans Hanauer den Schutzpatron der Kinder. Bischof Nikolaus, gespielt von Herrn Hübner, Sonderschulpädagoge i. R., brachte den Kindern nicht nur ein kleines Geschenk, sondern verdeutlichte auf sehr anschauliche Weise den Heiligen mit der Legende von den drei goldenen Kugeln. Diese erzählt von der selbstlosen Hilfe Nikolaus für eine Familie in Not. Der Heilige legte des Nachts goldene Kugeln vor das Fenster der Familie. Diese konnten so den Unterhalt der nächsten Tage bestreiten. Neben dem gemeinsamen Beten, dem Sprechen mit Gott, sangen die Kinder, begleitet von Sonderschullehrer Michael Raab auf der Gitarre Lieder, die Mut machen und an den Heiligen erinnern. Betont wurde bei dieser Feier, dass nicht der Weihnachtsmann im Zentrum unserer Kultur und christlichen Tradition steht, sondern der Bischof, der als Heiliger den Kindern Vorbild sein kann. Für die sehr aufmerksamen Schülerinnen und Schüler wurde durch diese Feier der Nikolaus zu einem Menschen, der nicht nur mit mahnenden Worten zu ihnen kommt, sondern weitaus mehr sein kann. Dies spürten nicht nur die begeisterten Kinder, sondern auch die anwesenden Erwachsenen, die berührt den Worten des Heiligen Nikolaus lauschten.

Dieser Beitrag wurde unter Schuljahr 2012/13 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.